St Patrick's, Galveston
St Patrick’s Church, Galveston, Texas, 1902. (Quelle.)

Ike war nicht der erste Hurrikan, der Galveston und Texas heimsuchte: Die schlimmste Katastrophe war der Hurrikan vom September 1900, als die Stadt schon einmal v÷llig verwŘstet wurde und zwischen mindestens 6.000 Menschen den Tod fanden. Manche Schńtzungen sprechen auch von 8.000 bis 12.000 Toten, sicher ist soviel: Keine Naturkatastrophe in den USA hat jemals mehr Opfer gefordert (Katrina kostete etwa 1.800 Menschen das Leben).

Anlńsslich der VerwŘstungen, die Ike anrichtete, ist in einigen Medien auch wieder an die Ereignisse von 1900 erinnert worden. Ein Aspekt ist dabei allerdings kaum zur Sprache gekommen: Dass nńmlich damals eine der aufwńndigsten und ausgefallensten Schutzma▀nahmen eingeleitet wurde, um zukŘnftige Katastrophen zu verhindern. Dazu geh÷rte nicht nur der Bau einer riesigen Schutzmauer, sondern auch die Anhebung der gesamten Stadt – inklusive fast aller Gebńude – um rund fŘnf Meter. Weiterlesen