Saddlesore

Fahrradfahren ist Punkrock auf Pedalen. In den USA gibt es jedenfalls schon eine muntere Fanzine-Kultur, die sich mit so gut wie allen denkbaren Aspekten der Fortbewegung auf zwei Rädern befasst. Einen guten Eindruck von der beeindruckenden Blüte dieser Szene bekommt man bei einem Blick in die Rubrik Transportation bei Microcosm Publishing, einem Vertrieb für selbstverlegte Bücher, Zines, Aufkleber und T-Shirts.

Den Hinweis darauf verdanke ich dem Bike-Zine Saddlesore, einem sympathischen oldschooligen Heftchen, das die Künstlerin Lisa Anne Auerbach unter dem hübschen Motto herausgibt und das mir allein schon wegen des schönen Mottos gefällt: „Cycling is much more addictive than gasoline.“ (Bekommt man allerdings nicht bei Microcosm, sondern als PDF-Download auf Auerbachs Website.)

Eigentlich sollte es in diesem Eintrag aber um Portable Document, eine Art Portal-im-Werden, das von Künstlern produzierte Bücher und Dokumente zugänglich machen will. Bisher gibt es etwa anderthalb Dutzend Dokumente dort, darunter zwei Ausgaben von Saddlesore, ansonsten Booklets, Kataloge und Ausstellungspublikationen, zum Beispiel von der hier schon mal erwähnten Alexandra Mir.

Da ich die Website eben erst entdeckt habe, weiß ich nicht, wie oft das Archiv an Publikationen aktualisiert und erweitert wird, aber es könnte sich lohnen, da öfter mal vorbeizuschauen. Portable Document will nach eigenem Bekunden nicht nur einen Beitrag dazu leisten, solche Projekte zu vertreiben, sondern auch zu diskutieren. Auf der Site selbst geht das allerdings nicht. Bißchen nervig auch: Für jeden Download muss man immer erst mal Name und Adresse eintippen. „Our method of tracking which pdfs are being downloaded“ – das ginge ja wohl auch anders.