Google Video hat bisher noch relativ wenig Beachtung gefunden, aber das k÷nnte sich nach dem aktuellen Redesign ńndern. Das neue Aussehen ist zwar immer noch nicht viel mehr als Haut und Knochen, aber man sieht schon ein bi▀chen besser, wohin die Reise gehen k÷nnte. Es gibt nun zwei Tabs mit „Popular“ und „Recent“, und auf beiden sieht man ein paar Bilder mehr als noch im alten Design. Au▀erdem sollen, hei▀t es bei Philipp Lenssen zu einzelnen Videoclips auch ńhnliche Ergebnisse angezeigt werden.

Damit kann man die Inhalte, die auf der Video-Plattform versammelt sind, noch ein bi▀chen besser nach vorne pushen. Ende Oktober ist ja auch ein Blog eingerichtet worden, um einzelne Videos vorstellen zu k÷nnen. Vielleicht guckt man da doch etwas nerv÷s auf Video-Communities wie YouTube oder Vimeo, die das Flickr-Konzept auf Filme Řbertragen. Das Redesign zeigt nach vorne ein bi▀chen offensiver, was man innen drin zu bieten hat, ohne die Konkurrenz-Plattformen zu offensichtlich zu kopieren.

Reuters berichtet au▀erdem, dass CBS mit Google (aber auch mit Yahoo!) Gesprńche Řber m÷gliche Kooperationen fŘhrt. CSI demnńchst auf Google?